Geographie Costa Ricas

Und andere Merkmale Costa Ricas

Free Travel Guide
CostaRica.Org
Geographie Costa Ricas

Vielfältige Geographie Costa Ricas

 

Costa Rica Geographie ist so vielfältig wie schön. Costa Ricas geografische Merkmale umfassen über 200 aktive und erloschene Vulkane, steile Berghänge, endlose tropische Strände mit Sand, der in Farben von strahlend weiß über hellrosa bis schwarz reicht.

Es gibt Hektar primären und sekundären Regenwald, Trockenwälder, Mangroven- und Nebelwälder, Sümpfe, Feuchtgebiete, wilde Flüsse, Seen und tosende Wasserfälle. Tatsächlich gibt es nur drei Klimazonen auf der Erde, die es nicht in Costa Rica gibt: Tundra, Schnee und Wüste (die drei für den Menschen am wenigsten freundlichen Klimazonen).


Die Geologie und Geographie von Costa Rica

 

Die Geographie und Geologie von Costa Rica sind einzigartig und weitgehend verantwortlich für die unglaubliche Artenvielfalt, die hier zu finden ist. Tatsächlich lässt sie sich darauf zurückführen, wie und wo Mittelamerika entstanden ist.

Vor etwa 3 Millionen Jahren drängten sich zwei tektonische Platten gegeneinander. Damit ist die Brücke zwischen Nord- und Südamerika entstanden. Aufgrund Costa Ricas tropischer Lage 10 Grad nördlich des Äquators konnten viele der heimischen Tier- und Pflanzenarten die letzte Eiszeit überstehen.


Geologie

 

Costa Rica Tectonic Plates

Um zu verstehen, warum Costa Rica so zerklüftet und bergig ist, müssen Sie verstehen, was vor Millionen von Jahren passiert ist.

Costa Rica entstand, als eine tektonische Platte kontinuierlich gegen deine andere gedrückt wurde, was dazu führte, dass die heutigen Berge aus dem Meer gehoben wurden. Deshalb befinden sich heutzutage die aktiven Vulkane in Costa Rica entlang der Bergkette. Diese verläuft von Südosten nach Nordwesten.

In Millionen von Jahren der Erosion und Vulkanbewegung entstand eine Landmasse, die Nord und Südamerika verbindet. Dies ermöglichte die Migration von Tieren und Pflanzen. Exotische Tierwelt und üppige Flora und Fauna kamen sowohl aus dem Norden als auch aus dem Süden, was Costa Ricas außergewöhnliche Biodiversität zur Folge hat.  Mehr als 25% des Landes sind geschützt und bestehen aus Nationalparks, Reservaten und Zufluchtsorten, wo seine biologisch vielfältigen Reichtümer für zukünftige Generationen erhalten bleiben.


Geographie

 

Die Costa Ricanische Geographie umfasst fast 1.300 km oder 800 Meilen tropische Küstenlinie. Die Pazifikküste ist gebirgiger und macht etwa 80% des Küstenlandes aus. Die Karibikküste ist ein Viertel so groß wie der Pazifik und verfügt über lange Sandstrände.  

Die Karibik ist sehr feucht mit niedrigen Meeresgezeiten und bietet Sümpfe und Mangroven. Entlang der Pazifikküste erheben sich majestätisch hohe, steile Klippen aus türkisfarbenen Lagunen, Flutvariationen, Regenwald im Süden und Trockenwald im Norden.

Tatsächlich hat die Pazifikküste zwei große, üppige Halbinseln, die bis in den Ozean reichen. Die Nicoya Halbinsel liegt im Norden und die Osa Halbinsel im Süden. Osa ist die Heimat der üppigen Regenwaldwildnis von Corcovado.


Merkmale Costa Ricas

 

Costa Rica Mountain Ranges

Berge und VulkaneDie nordwestliche Bergkette wird als Cordillera de Guanacaste bezeichnet. Es besteht aus einer Kette von Vulkanen, die von der nicaraguanischen Grenze herabführt und den Vulkan Orosi im Nationalpark Guanacaste, den aktiven Vulkan Rincon de la Vieja, den Vulkan Santa Maria und den Vulkan Tenorio umfasst.

Im Südosten befinden sich weitere Berge Costa Ricas, die Cordillera de Tilaran genannt werden. Die Besucher strömen zu beliebten Zielen wie dem Monteverde Cloud Forest Reserve und dem Arenal Vulkan Nationalpark. Die Cordillera de Tilaran liegt im bergigen Zentraltal, der Cordillera Central, und umfasst die Vulkane Poas, Irazu, Turrialba und Barva.

Über die Hälfte der Bevölkerung lebt im zentralen Tal. Die Berge in der Cordillera de Talamanca im Süden sind höher und aufgrund des steilen Geländes schwieriger zu durchqueren. Viele der Vulkane Costa Ricas sind aktiv: darunter der Vulkan Arenal (derzeit ruhend), Irazu, Turrialba und Poas.

 

 

 


Herausragende Biodiversität

 

Costa Rica ist eines der großen Weltwunder, weil es die dichteste Biodiversität der Welt hat. Primär- und Sekundärwälder, Mangroven, Ebenen und Vulkane beherbergen eine unglaubliche Vielfalt an Flora und Fauna. Der höchste Gipfel Costa Ricas ist der Cerro Chirripo mit 3.819 Metern und der fünfthöchste Gipfel Mittelamerikas. Irazu ist mit 3.431 Metern der höchste Vulkan, und der größte See ist der Arenalsee am Arenal-Vulkan. Costa Rica hat mehrere Inseln, darunter die größte, Calero Island, Isla del Cano, Cocos Island, Heimat des Cocos Island Nationalparks, 480 km vom Hafen von Puntarenas im Pazifik entfernt.


Costa Rica Klima

 

Climate Zones in Costa Rica

Costa Rica ist ein tropisches Land. Es gibt mehrere verschiedene Mikro-Klimata im ganzen Land, dank der unterschiedlichen Höhenlagen.

Es gibt hier im wesentlichen zwei Jahreszeiten, die Trockenzeit und die Regenzeit. Die Trockenzeit (Sommer) ist von Dezember bis April. An der Küste können die Temperaturen bis zu 35 Grad Celsius erreichen. Im Central Valley bleiben die Temperaturen mild, zwischen 20-30 Grad. Auf den höchsten Berggipfeln können die Temperaturen jedoch unter 10 Grad C fallen.

Die Regenzeit ist von Mai bis November. Die Morgenstunden sind heiß und feucht. Gegen 14 Uhr beginnt es zu regnen. Es regnet ab und zu durch den Nachmittag und Abend. Einige Teile des Landes, wie die Karibikküste, erleben das ganze Jahr über zufällige Regenschauer. Im Gegensatz dazu ist die Pazifikküste den größten Teil des Jahres ziemlich trocken.

 

 

 


 

Wo liegt Costa Rica?

 

Costa Rica Location

Costa Rica liegt auf dem mittelamerikanischen Landrücken, der Teil der Landbrücke zwischen dem nord- und südamerikanischen Kontinent ist und zwischen Nicaragua im Norden und Panama im Süden liegt.

Die Grenze zu Nicaragua ist 313 km lang und die Grenze zu Panama 348 km lang. 1290 Kilometer lang ist die Küste Costa Ricas. Die Pazifikküste ist 1.016 km lang und die Karibikküste 212 km lang und umfasst 50.660 km² Landfläche. Aus diesem Grund ist Costa Rica mit Hunderten von schönen Stränden gesegnet.

Die Geographie Costa Ricas ist vielfältig, schön und aufregend! Majestätische Gebirgszüge, aktive Vulkane, unberührte Strände und üppige Regenwälder machen Costa Rica zu einem der geografisch reichsten Länder der Welt.

 

 


Lernen Sie mehr über Costa Rica mit unserer Maps of Costa Rica!


Islands Costa RicaInteressiert an mehr Informationen über Costa Rica? Lesen Sie den My Costa Rica Travel Blog! 

© Copyright 2004-2019 all rights reserved. CostaRica.Org is a Travel Agency that offers Custom Costa Rica Vacations & Packages Including Hotels, All-Inclusive Resorts and Tours.
Read our Privacy Policy - Sitemap.
Custom Itinerary +1-800-996-1139 (Toll Free)